TT-Live 14 Tage Rückschau

Datum Zeit Staffel Heimteam   Gastteam Ergebnis
Mi, 08.11.2017 19:30 1. Stadtklasse, Staffel 1 5. Herren -TTV BW Zschachwitz 3 9 : 6
Fr, 10.11.2017 19:30 Stadtliga 4. Herren -TTV BW Zschachwitz 2 5 : 10
Fr, 10.11.2017 19:30 4. Stadtklasse, Staffel 2 SV Am Gorbitzbach 2 -7. Herren 2 : 13
Sa, 11.11.2017 14:00 1. Bezirksliga - Herren BSC Freiberg -2. Herren 5 : 10
So, 12.11.2017 09:00 Kreisliga Jugend Meißen SC Riesa 2 -2. Jungen 12 : 2
So, 12.11.2017 11:00 Kreisliga Jugend Meißen TSV BW Gröditz -2. Jungen 8 : 6
Di, 14.11.2017 19:30 3. Stadtklasse, Staffel 1 6. Herren -SV Dresden-Reick 10 : 5
Mi, 15.11.2017 19:30 1. Stadtklasse, Staffel 1 5. Herren -Dresdner SV GW 2 9 : 6
Fr, 17.11.2017 19:30 Stadtliga 4. Herren -SG Mot. Trachenberge 2 10 : 5
Sa, 18.11.2017 09:00 Kreisliga Jugend Meißen 2. Jungen -Meißner SV 08 0 : 14 kl
Sa, 18.11.2017 10:00 Landesliga Damen, Staffel 1 1. Damen -SV Universitätsk. DD 4 : 8
Sa, 18.11.2017 11:00 Kreisliga Jugend Meißen 2. Jungen -SV 1923 Lommatzsch 0 : 14 kl
Sa, 18.11.2017 14:00 Sachsenliga Herren 1. Herren -TTC Holzhausen 2 6 : 9
Sa, 18.11.2017 14:30 Landesliga Damen, Staffel 1 1. Damen -TTC Elbe Dresden 3 2 : 8
Sa, 18.11.2017 15:00 2. Bezirksliga - Herren - Staffel 1 TTC 49 Freital -3. Herren 11 : 4
Sa, 18.11.2017 18:00 Sachsenliga Herren 1. Herren -TTV Burgstädt 6 : 9
Sa, 18.11.2017 18:00 1. Bezirksliga - Herren 2. Herren -SV Motor Mickten-DD 2 10 : 5
So, 19.11.2017 10:00 Bezirksliga - Jugend 1. Jungen -TTV Radebeul 3 : 11
So, 19.11.2017 10:00 2. Bezirksliga - Herren - Staffel 1 3. Herren -TTC Elbe Dresden 5 6 : 9

Knapp daneben ist leider auch vorbei

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]

Zum Doppelheimspieltag empfingen die Radeburger Herren von der 1. Mannschaft die Gäste vom TTC Holzhausen II und den TTV Burgstädt. Beide Teams gehören in der "Zweiklassengesellschaft" Sachsenliga zur oberen Hälfte und der TTV Burgstädt auch zum Kreis der Aufstiegsfavoriten. Dennoch konnten die RAdeburger in der Vergangenheit den Favoriten immer mal ein Bein stellen und einige Punkte stehlen.

Ein enttäuschendes Wochenende für die Dritte

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Aufgrund einer Spielverlegung musste die dritte Mannschaft dieses Wochenende (18.11./19.11.2017) zweimal an die Tische. Zuerst fand am Sonnabend das Auswärtsspiel in Freital und am Sonntag das Heimspiel gegen Elbe 5. statt. Aus den erhofften und dringend benötigten Punkten wurde leider nichts - insbesondere aufgrund der "Doppelschwäche". Hier muss sich unbedingt etwas ändern.

Pleite im ersten Auswärtsspiel

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Das Spiel am gestrigen Sonnabend (04.11.2017) beim zwischenzeitlichen Spitzenreiter TTV Dresden 2. könnte man - ganz selbstkritisch - mit einem Satz zusammen fassen: "Oben top, unten Flop". Aber der Reihe nach! Erstmals in der Saison konnten wir in voller Besetzung an die Tische gehen. Die Doppel mussten allerdings wieder umgestellt werden. Bei den beiden bisherigen Unentschieden konnte das dritte Doppel immer einen Punkt beisteuern. Im nachhinein betrachtet war das Spiel unseres Doppel 3 (Torsten Kreße/Sebastian Bedrich) die einzige Möglichkeit vielleicht noch die Punkteteilung zu erreichen. Erst das zweite Mal zusammen am Tisch, hielt das Doppel gut mit - am Ende fehlte dann aber der nötige Biss oder auch das Quäntchen Glück. Das Doppel ging mit 8:11 im fünften Satz verloren. Mit drei sehr engen Sätzen und einem Satzverlust setzte sich unser Tim-Doppel 1 (Tim Roßmann/Tim Dittrich) mit einer soliden Leistung durch. Doppel 2 (Benny Fuchs/Jens Schumberg) konnte dem gegnerischen Doppel 1 einen Satz abluchsen - mehr aber auch nicht.

Die Erste meldet sich im Abstiegskampf der Sachsenliga

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]

Nach bisher 4 Niederlagen aus 4 Spielen in der Sachsenliga war für die 1. Herrenmannschaft des TSV 1862 Radeburg das Wochenenden der Wahrheit gekommen. Man machte sich auf die Reise zu einem Doppel-Auswärts-Spieltag bei den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf MSV 04 Bautzen und SG Lückersdorf-Gelenau. Siegen war Pflicht fürs Gemüt und um überhaupt im Abstiegskampf präsent zu sein. Die rote Laterne sollte weg.

Im Nachmittagsspiel ging es an die Spree nach Bautzen zum MSV 04, die uns wie immer standesgemäß begrüßten mit "die Punkte bleiben hier". Daraus machten die Radeburger zum wiederholten Male "die Punkte nehmen wir". Aber es war ein hartes Stück Arbeit zum ersten Saisonsieg der Zillestädter.

Wieder Punkteteilung bei der dritten Mannschaft

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Zuerst die absolut erfreuliche Nachricht: mit unserem Unentschieden gegen Wilsdruff (der geschriebene Spielbericht ist leider einem Softwareupdate bzw. der fehlenden Sicherung zum Opfer gefallen :-( --> Spielbericht TT-Live Wilsdruff ) und der Punkteteilung am heutigen Sonntag gegen Freiberg, haben wir den zurzeit Erst- und Zweitplatzierten jeweils einen Punkt abluchsen können. Okay es waren Heimspiele und die Saison ist noch jung, aber nach den Spielverläufen war auch mehr drin, und das sollte uns anspornen.

2 Mal Silber bei den Landesmeisterschaften

Geschrieben von Dirk Mocker.

[1. Jugend]

Die vier Radeburger Mädchen zeigten bei den Landeseinzelmeisterschaften der Schülerinnen U15 in Cunewalde eine starke Leistung.

5.Herren bleibt weiter ungeschlagen

Geschrieben von Jürgen Freyer.

[5. Herren]

SG Motor Trachenberge  3.  -  TSV 1862 Radeburg   5.          5 : 10

Die 5. Mannschaft konnte im 4.Spiel erstmals in Bestbesetzung antreten. Sie mussten bei einem unangenehmen Gegner auswärts antreten.

"Weiter, immer weiter" (Olli Kahn)

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]

Im Abendspiel ging es nach dem Erfolg in Bautzen nach Lückersdorf-Gelenau zum alten Rivalen. In der Radball-Halle zu Gelenau wurde schon so manche denkwürdige Schlacht geschlagen und eine volle stimmungsvolle Halle war wie immer garantiert. Beide Mannschaften in Bestbesetzung. Es folgte teilweise hochklassiger Tischtennissport.

Nullnummer gegen Leutzscher Füchse

Geschrieben von Mark Domke.

[1. Herren]

Die noch punktlosen Radeburger erwarteten am Samstag ein Spitzenteam der Sachsenliga. Die Leutzscher Füchse präsentierten sich in den letzten Spielen in exzellenter Form. Beide Mannschaften in Bestbesetzung. Dennoch war klar, dass es für die Gastgeber extrem schwer werden würde, Punkte zu sammeln.

DESIGN BY WEB-KOMP