TT-Live 14 Tage Rückschau

Datum Zeit Staffel Heimteam   Gastteam Ergebnis
Mi, 08.11.2017 19:30 1. Stadtklasse, Staffel 1 5. Herren -TTV BW Zschachwitz 3 9 : 6
Fr, 10.11.2017 19:30 Stadtliga 4. Herren -TTV BW Zschachwitz 2 5 : 10
Fr, 10.11.2017 19:30 4. Stadtklasse, Staffel 2 SV Am Gorbitzbach 2 -7. Herren 2 : 13
Sa, 11.11.2017 14:00 1. Bezirksliga - Herren BSC Freiberg -2. Herren 5 : 10
So, 12.11.2017 09:00 Kreisliga Jugend Meißen SC Riesa 2 -2. Jungen 12 : 2
So, 12.11.2017 11:00 Kreisliga Jugend Meißen TSV BW Gröditz -2. Jungen 8 : 6
Di, 14.11.2017 19:30 3. Stadtklasse, Staffel 1 6. Herren -SV Dresden-Reick 10 : 5
Mi, 15.11.2017 19:30 1. Stadtklasse, Staffel 1 5. Herren -Dresdner SV GW 2 9 : 6
Fr, 17.11.2017 19:30 Stadtliga 4. Herren -SG Mot. Trachenberge 2 10 : 5
Sa, 18.11.2017 09:00 Kreisliga Jugend Meißen 2. Jungen -Meißner SV 08 0 : 14 kl
Sa, 18.11.2017 10:00 Landesliga Damen, Staffel 1 1. Damen -SV Universitätsk. DD 4 : 8
Sa, 18.11.2017 11:00 Kreisliga Jugend Meißen 2. Jungen -SV 1923 Lommatzsch 0 : 14 kl
Sa, 18.11.2017 14:00 Sachsenliga Herren 1. Herren -TTC Holzhausen 2 6 : 9
Sa, 18.11.2017 14:30 Landesliga Damen, Staffel 1 1. Damen -TTC Elbe Dresden 3 2 : 8
Sa, 18.11.2017 15:00 2. Bezirksliga - Herren - Staffel 1 TTC 49 Freital -3. Herren 11 : 4
Sa, 18.11.2017 18:00 Sachsenliga Herren 1. Herren -TTV Burgstädt 6 : 9
Sa, 18.11.2017 18:00 1. Bezirksliga - Herren 2. Herren -SV Motor Mickten-DD 2 10 : 5
So, 19.11.2017 10:00 Bezirksliga - Jugend 1. Jungen -TTV Radebeul 3 : 11
So, 19.11.2017 10:00 2. Bezirksliga - Herren - Staffel 1 3. Herren -TTC Elbe Dresden 5 6 : 9

Pleite im ersten Auswärtsspiel

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Das Spiel am gestrigen Sonnabend (04.11.2017) beim zwischenzeitlichen Spitzenreiter TTV Dresden 2. könnte man - ganz selbstkritisch - mit einem Satz zusammen fassen: "Oben top, unten Flop". Aber der Reihe nach! Erstmals in der Saison konnten wir in voller Besetzung an die Tische gehen. Die Doppel mussten allerdings wieder umgestellt werden. Bei den beiden bisherigen Unentschieden konnte das dritte Doppel immer einen Punkt beisteuern. Im nachhinein betrachtet war das Spiel unseres Doppel 3 (Torsten Kreße/Sebastian Bedrich) die einzige Möglichkeit vielleicht noch die Punkteteilung zu erreichen. Erst das zweite Mal zusammen am Tisch, hielt das Doppel gut mit - am Ende fehlte dann aber der nötige Biss oder auch das Quäntchen Glück. Das Doppel ging mit 8:11 im fünften Satz verloren. Mit drei sehr engen Sätzen und einem Satzverlust setzte sich unser Tim-Doppel 1 (Tim Roßmann/Tim Dittrich) mit einer soliden Leistung durch. Doppel 2 (Benny Fuchs/Jens Schumberg) konnte dem gegnerischen Doppel 1 einen Satz abluchsen - mehr aber auch nicht.

Die Einzelrunde begann furios. Tim R. stellte sich in einem knappen ersten Satz super auf den Gegner ein und ließ ihm dann in den folgenden zwei Sätzen keine Chance. Tim D. nutzte seinen ersten Satz dazu, sich - nach langer Pause - wieder mit dem Spielgerät anzufreunden. Die beiden folgenden Sätze gingen jeweils in die Verlängerung, einer davon mit dem glücklicherem Ende für Tim. In den beiden entscheidenden letzten Sätzen glänzte Tim mit Vorhand-Topspins und einer guten Ballkontrolle. Überraschender 3:2-Zwischenstand. Das währte allerdings nicht lange. Eine Demonstration, wie ausgeglichen die gesamte TTV-Mannschaft (einschließlich des Ersatzmannes) ist. Lediglich Benny und Torsten hatten - und das auch nur in jeweils einem Satz - die Chance auf einen Satzgewinn. 0:4 Punkte und 0:12 Sätze.

Die zweite Einzelrunde fing dann wieder gut an. Tim R. übernahm zum einen selbst die Initiative und zum anderen nahm er seinem Gegner ein ums andere Mal mit Super-Blocks die Durchschlagskraft - Tim D. mit krachenden Rückhand-Schüssen - beide 3:1. Im wohl spannendsten Spiel des Nachmittags überraschte Benny seinen Gegner mit einem klaren Sieg im ersten Satz. Dies nicht auf sich beruhen lassend, gelang seinem Gegner nun wirklich alles - bis auf die Endphase des vierten Satzes. Benny wehrte mehrere Matchbälle ab und drehte das Spiel tatsächlich noch und gewann auch den fünften Satz. Aus dem fehlenden Punkt fürs Entscheidungsdoppel wurde bekanntlich nichts. Ein jämmerlicher Satz aus den sechs Spielen unserer Spieler auf den Positionen 4 bis 6 - das ist zu wenig. Bei den entscheidenden vier Spielen in zwei bzw. drei Wochen wird sich herausstellen, ob die Gegner wirklich so stark waren oder ob es andere Ursachen hat.

Radeburgs Punkte holten: Roßmann (2,5), Dittrich (2,5), Fuchs (1), Schumberg (0), Kreße (0), Bedrich (0)

Spielbericht TT-Live

DESIGN BY WEB-KOMP