TT-Live 14 Tage Rückschau

Datum Zeit Staffel Heimteam   Gastteam Ergebnis
Fr, 01.12.2017 19:30 3. Stadtklasse, Staffel 1 SG Versehrte Dresden -6. Herren 1 : 14
Fr, 01.12.2017 19:45 1. Stadtklasse, Staffel 1 TTC Elbe Dresden 9 -5. Herren 4 : 11
Sa, 02.12.2017 14:00 1. Bezirksliga - Herren 2. Herren -SV Saxonia Freiberg 12 : 3
Sa, 02.12.2017 14:00 Landesliga Damen, Staffel 1 1. Damen -TTC Neusalza-Spremb. 6 : 8
Sa, 02.12.2017 17:00 Landesliga Damen, Staffel 1 1. Damen -HSG Mittweida 8 : 2
Sa, 02.12.2017 19:00 2. Bezirksliga - Herren - Staffel 1 TTC Elbe Dresden 6 -3. Herren 10 : 5
So, 03.12.2017 10:00 Bezirksliga - Jugend TTC 49 Freital -1. Jungen 8 : 6
Mo, 04.12.2017 19:30 1. Stadtklasse, Staffel 1 Sportfreunde Dresden 2 -5. Herren 9 : 7
Di, 05.12.2017 19:30 3. Stadtklasse, Staffel 1 6. Herren -Radeberger SV 2 13 : 2
Do, 07.12.2017 19:30 4. Stadtklasse, Staffel 2 SSV Turbine Dresden 2 -7. Herren 12 : 3
Fr, 08.12.2017 19:30 Stadtliga 4. Herren -SpVgg Dresden-Löbtau 2 9 : 6
Sa, 09.12.2017 09:00 Kreisliga Jugend Meißen 2. Jungen -TTF Riesa 2 1 : 13
Sa, 09.12.2017 11:00 Kreisliga Jugend Meißen 2. Jungen -SV Strehla 9 : 5
Sa, 09.12.2017 14:00 1. Bezirksliga - Herren 2. Herren -TSV Graupa 5 : 10
Sa, 09.12.2017 18:00 2. Bezirksliga - Herren - Staffel 1 TSV PACTEC Dresden -3. Herren 8 : 8
Sa, 09.12.2017 18:30 Sachsenliga Herren TTC Elbe Dresden -1. Herren 10 : 5
Mo, 11.12.2017 19:30 3. Stadtklasse, Staffel 1 VfB Hellerau-Klotz. 6 -6. Herren 1 : 14
Di, 12.12.2017 19:30 4. Stadtklasse, Staffel 2 7. Herren -SpVgg Dresden-Löbtau 6 9 : 6
Mi, 13.12.2017 19:30 1. Stadtklasse, Staffel 1 5. Herren -SV Dresden-Mitte 7 8 : 8

3. Mannschaft auswärts bei Oederan und Mulda

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Am 25.11.2017 wartete die größte Herausforderung auf die 3. Mannschaft - der Doppelspieltag im Erzgebirge gegen Oederan (14.00 Uhr) und Mulda (18.00 Uhr). Gegen TTVG Oederan-Falkenau 2, dem bisher punktlosen Tabellenletzten war ein Sieg Pflicht. Aber Oederan trat gegen Radeburg das erste Mal in dieser Saison in voller Besetzung an. Nach den Doppeldisastern in den vergangenen zwei Wochen, stellten wir die Doppel um.

Das funktionierte auch fast perfekt. Sogar für das zweite Doppel (Dittrich/Schumberg) war ein Sieg drin. In ganz engen Sätzen mussten sie sich dem Oederaner Spitzendoppel erst im fünften Satz geschlagen geben. Für unser erstes Doppel (Roßmann/Fuchs) war das erste Spiel eine klare Angelegenheit. Das Doppel 3 (Kreße/Bedrich) hatte gegen zweimal Noppe nur in einem Satz das Nachsehen. Umstellung und Einstellung passt - 2:1 nach Doppeln. Danach wurde es "düster". Tim Dittrich bot Oederans Nummer 1 lange Paroli, aber leider wieder im fünften Satz verloren. Tim Roßmann fand gegen die brachiale Offensive seines Gegner kein Mittel und im Duell zweier Noppenspieler musste sich Jens Schumberg Oederans super aufgelegtem Senior geschlagen geben. Nachdem nun auch Benny Fuchs gegen einen weiteren der drei Oederaner Noppenspieler in den ersten beiden Sätzen so gar nicht zurecht kam, wackelte RABU 3. mächtig. Benny stellte sein Spiel um und gewann die folgenden drei Sätze "locker". Sebastian Bedrich hätte - bei einem etwas glücklicherem Verlauf - durchaus nach drei Sätzen als Sieger vom Tisch gehen können, verlor den zweiten Satz aber äußerst knapp mit 10:12, und am Ende auch das Spiel. Torsten Kreße - nur am Anfang des ersten Satzes mit Problemen - und Tim Roßmann - in allen drei Sätzen mit zwei Punkten Unterschied - führten Radeburg zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Oederans Nummer 2 schoss auch Tim Dittrich vom Tisch - Benny kämpferisch wieder zum Ausgleich. In der entscheidenden Phase gingen wir nach der Niederlage von Jens zuerst wieder in Rückstand. Für den erhofften Sieg mussten die beiden letzten Einzel gewonnen werden. Bei Torsten lief es perfekt, bei Sebastian wurde es zum Krimi. Sebastian - wieder nur ganz knapp an einen vorzeitigen Sieg vorbei - musste in den fünften Satz. Beim Rückstand von 2:6 nahm der ML Auszeit - zu spät? Aber Sebastian wollte das Ding unbedingt gewinnen und drehte einen 2:7-Rückstand noch um. Respekt! Weniger Lorbeeren verdiente sich unser erstes Doppel in der Entscheidung. Das erste Doppel von Oederan - eine gute Mischung aus Offensive, Block und Material - verhinderte unseren ersten Saisonsieg.

Spielbericht TT-Live

Mit einer halben Stunde Verspätung ging es durchs verregnete Erzgebirge nach Mulda. Hier vielleicht eine etwas kürzere Abhandlung eines - alles in allem - glücklichen Unentschiedens. Nach 1:2 in den Doppeln konnten wir immer nur temporär ausgleichen - nicht vorbeiziehen. Erst in der zweiten Einzelrunde und zwei gewonnenen Fünf-Satz-Matches stand es 6:6. Kurz darauf verlor jedoch Jens - in den Sätzen knapp - aber 0:3 - da war mehr drin. Etwa zeitgleich wurden die letzten beiden Einzel begonnen. Sebastians Spiel war zu schnell vorbei und aller Druck - das Unentschieden theoretisch noch zu erreichen - lastete nun auf Torsten, der aber den ersten Satz allzu leichtfertig abgab und sich am Ende im fünften Satz wiederfand. Es war kein schönes Spiel, aber wer erwartet das nach dem mittlerweile zehn Stunden dauernden Ausflug. Nach einem zittrigen 11:9 wartete der Show-down, das Entscheidungsdoppel. Ein absolutes "Stellungsspiel". Tim auf Muldas Nummer 1 und Benny auf die Nummer 2 funktionierte super, andersrum nicht. So kam was kommen musste: Entscheidungssatz im Entscheidungsdoppel und der ging mit 11:9 an RABU. Fünf der sieben Fünf-Satz-Matches gewonnen - es hätte auch schlimmer kommen können. Verdienter Lohn für den anstrengenden Tag und Stärkung vor der Rückfahrt waren die uns von Markus Freiberger Pizzadienst gelieferten leckeren Pizzen.

Spielbericht TT-Live

DESIGN BY WEB-KOMP