TT-Live 14 Tage Rückschau

Datum Zeit Staffel Heimteam   Gastteam Ergebnis

Sieg gegen Spitzenreiter mit bitterem Beigeschmack

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Das Positive vorweg: Es hat am 18.11.2018 zum Heimsieg gegen den Spitzenreiter von TTV Königstein gereicht. Alles andere als erwartet, aber notwendig, wenn man um die Aufstiegsplätze mitspielen will. Königstein bleibt aufgrund des besseren Spielverhältnisses vorn. Wir folgen punktgleich auf Platz 2. Aufgrund der zuletzt konstanten Besetzung funktionieren die Doppel mittlerweile gut und es kamen zumindest zwei Punkte. Doppel 1 (Johannes Meinig/Robert Biele) und Doppel 3 (Erik Leuschner/Torsten Kreße) gewannen ihre Spiele jeweils mit einem Satzverlust. Langsam den Turbo zünden müsste mal Doppel 2 (Christoph Rieß/Tim Dittrich) - keine echte Chance gegen das erste Doppel von Königstein.

Ebenso chancenlos stand Christoph in seinem ersten Einzel gegen einen der beiden ungeschlagenen Spieler aus dem ersten Paarkreuz der Liga am Tisch. Drei Sätze waren zu kurz, um sich auf das Material einzustellen. Wieder in Führung brachte uns Tim Dittrich in fünf Sätzen gegen Königsteins Linkshänder. Johannes legte mit gewohnt offensivem Spiel in vier Sätzen nach. Danach kam das Spiel von Erik. Er führte in seinem Einzel schon 2:0, als er beim Stand von 10:10 im dritten Satz plötzlich am Boden lag. Erste Diagnose: Muskelfaserriss in der Wade. Er versuchte noch weiter zu spielen, aber es ging nicht mehr. Gute Besserung. Parallel spielte Torsten. Trotz Führung im fünften Satz ließ er sich nochmal den Schneid abkaufen und hatte mehrere Matchbälle gegen sich. Mit Glück schaffte er noch das 15:13. Robert stellte mit seiner überlegten und sicheren Spielweise auf 6:3 nach der ersten Runde. Ein schönes Spiel mit vielen offensiven Ballwechseln lieferte Christoph ab. Am Ende sagt das 3:0 nicht, wie schwer erkämpft dieser Sieg war. Tim startete furios gegen Königsteins Noppenspieler. Ein Ball nach dem anderen schlug auf der gegnerischen Tischseite ein - bei diesem Speed kaum zu verteidigen. Es sah wie der sichere Sieg aus, aber Königsteins Top-Spieler drehte das Spiel noch. Leider gelang Johannes nach seinem 0:2-Rückstand nicht das gleiche Kunststück. Beide Spiele gingen im fünften Satz 10:12 weg. Mit Eriks kampflosen Spiel war Königstein mit 7:6 wieder dran. Torsten und Robert ließen in den abschießenden Einzeln nur einen Satzverlust zu und sicherten den Sieg - ohne Entscheidungsdoppel (welches sicher sehenswert gewesen wäre) - ab.

Radeburgs Punkte in der Übersicht: Rieß 1, Dittrich 1, Meinig 1,5, Leuschner 0,5, Kreße 2,5, Biele 2,5

Spielbericht TT-Live

DESIGN BY WEB-KOMP