TT-Live 14 Tage Rückschau

Datum Zeit Staffel Heimteam   Gastteam Ergebnis
Sa, 09.02.2019 14:00 Sachsenliga Herren 1. Herren -Leutzscher Füchse 10 : 5
Sa, 09.02.2019 18:00 Sachsenliga Herren 1. Herren -1. TTV Schwarzenberg 2 : 13
Di, 12.02.2019 19:30 6. Stadtklasse 8. Herren -SV Dresden-Reick 4 6 : 4
Di, 12.02.2019 19:30 1. Stadtklasse, Staffel 2 SV Motor Mickten-DD 4 -5. Herren 10 : 5
Mi, 13.02.2019 19:30 2. Stadtklasse, Staffel 1 6. Herren -Dresdner SV GW 2 9 : 6
Fr, 15.02.2019 19:00 3. Stadtklasse, Staffel 1 SV Dresden-Reick -7. Herren 10 : 5
Sa, 16.02.2019 14:00 Landesliga Damen, Staffel 1 1. Damen -TTVG Oederan-Falk. 6 : 8
Sa, 16.02.2019 18:00 1. Bezirksliga - Herren 2. Herren -TTV Dresden 2007 2 5 : 10

Heimsieg für die Dritte

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Hier eine Kurzzusammenfassung unseres ersten Heimspiels der Rückrunde am 27.01.2019 gegen SV Motor Mickten 3.

Das Hinspiel in Dresden hatten wir deutlich gewonnen, auch weil die Nummer 1 und 2 von Mickten in der zweiten Mannschaft aushelfen mussten. Für die Rückrunde rückte einer von beiden in die zweite Mannschaft auf und - wie sich später herausstellte - musste leider der verbliebene Sportfreund aus dem ersten Paarkreuz während des ersten Einzels verletzungsbedingt aufgeben. Die Zeichen standen also klar auf Sieg. Aber die eigentlich gut eingespielten Radeburger Doppel funktionierten diesmal nicht so gut. Das erste Doppel (Johannes Meinig/Robert Biele) tat sich im ersten Satz schwer, wurde im zweiten Satz dann aber sicherer und holte den Sieg. Doppel zwei (Tim Dittrich/Christoph Rieß) und drei (Torsten Kreße/Erik Leuschner) dagegen musste sich den taktisch aufgestellten Dresdner Doppeln geschlagen geben.

In der Folge gab es im Wesentlichen deutliche Siege der Radeburger Freunde des kleinen weißen Plastikballes; einschließlich der vorgenannten verletzungsbedingten Aufgabe von Micktens Nummer 1 nach dem dritten Satz im Spiel gegen Tim. Johannes und Christoph ließen ihren Gegnern im ersten Spiel jeweils maximal fünf Punkte. In den weiteren Spielen gab es immer wieder spannende Aufholjagden, wie z.B. im Spiel von Torsten, der im ersten Satz klar führte und dann sogar Satzbälle abwehren musste, aber am Ende knapp mit 17:15 gewann. Im dritten Satz lief es dann genau anders herum, aber wer beim Stand von 9:10 einen Fehlaufschlag macht, der gewinnt selten den Satz. Ebenfalls in einer entscheidenden Phase befand sich Erik nach verlorenem ersten Satz und einem 6:9-Rückstand. Er drehte den Satz und kam dann immer besser ins Spiel. Robert kämpfte sich ebenfalls im ersten Satz nach einem 3:8-Rückstand noch in die Verlängerung, wurde dann aber vom schussgewaltigem Gegner in diesem Satz besiegt. Am Ende war es das einzige von Radeburg gewonnene Fünf-Satz-Match des Tages. Torsten - eigentlich nach 2:1-Führung auf der Siegerstraße - verlor gegen den Noppenspieler von Mickten die Linie und am Ende auch sein zweites Einzel. Erik scheint seinen verletzungsbedingten Trainingsrückstand wieder aufgeholt zu haben und gewann auch sein zweites Einzel insgesamt sicher.

Insgesamt ergab sich wieder eine solide Mannschaftsleistung, bei der - wie zuvor - der einen oder andere "Ausfall" verkraftbar erscheint.

 

DESIGN BY WEB-KOMP