TT-Live 14 Tage Rückschau

Datum Zeit Staffel Heimteam   Gastteam Ergebnis
Sa, 09.02.2019 14:00 Sachsenliga Herren 1. Herren -Leutzscher Füchse 10 : 5
Sa, 09.02.2019 18:00 Sachsenliga Herren 1. Herren -1. TTV Schwarzenberg 2 : 13
Di, 12.02.2019 19:30 6. Stadtklasse 8. Herren -SV Dresden-Reick 4 6 : 4
Di, 12.02.2019 19:30 1. Stadtklasse, Staffel 2 SV Motor Mickten-DD 4 -5. Herren 10 : 5
Mi, 13.02.2019 19:30 2. Stadtklasse, Staffel 1 6. Herren -Dresdner SV GW 2 9 : 6
Fr, 15.02.2019 19:00 3. Stadtklasse, Staffel 1 SV Dresden-Reick -7. Herren 10 : 5
Sa, 16.02.2019 14:00 Landesliga Damen, Staffel 1 1. Damen -TTVG Oederan-Falk. 6 : 8
Sa, 16.02.2019 18:00 1. Bezirksliga - Herren 2. Herren -TTV Dresden 2007 2 5 : 10

Unverhofft kommt oft

Geschrieben von M. Domke.

[1. Herren]

Zum Doppelspieltag empfingen die Radeburger Tischtennis-Herren die Vertretungen vom LTTV Leutzscher Füchse und den TTV Schwarzenberg. Beide Mannschaften sind personell eigentlich so stark besetzt, dass es für die Gastgeber nur um Schadensbegrenzung gehen konnte. Aber es sollte zumindest in einem Spiel anders kommen.

Im Spiel gegen Schwarzenberg kam es auch so. Die 13:2-Niederlage ist am Ende für den Spielverlauf aber zu hoch. Den ein oder anderen Punkt mehr hätten die Radeburger verdient gehabt. Allein die ersten 4 Spiele gingen erst knapp im 5. Satz verloren.

Bemerkenswert dabei das Doppel Schäfer/Domke gegen das altinternationale tschechische Spitzendoppel aus Schwarzenberg. Die Radeburger spielten großartig mit, brachten die beiden Altmeister ordentlich ins Schwitzen, mussten sich am Ende aber knapp geschlagen geben.

Sensationell war das Spiel von Ronny Gursinsky gegen den Welt- und Europameister der Senioren M. Cecava. Beim Stand von 10:9 im fünften Satz hatte Ronny sogar einen Matchball, der aber mit Glück und Geschick abgewehrt wurde. Die erste Chance das Spiel zu entscheiden ließ sich der erfahrene Schwarzenberger nicht entgehen.

Der Rest lief auch nicht unbedingt für die Radeburger, wobei der Abstand zu einem Einzelsieg deutlich größer war als in den angesprochenen Spielen.

 

Im Spiel gegen die Leipziger Vertretung aus Leutzsch hatten die Gäste mit erheblichen Personalsorgen zu kämpfen. Von 9 gemeldeten Spielern standen gerade 3 zur Verfügung und es kamen 3 Ersatzleute zum Einsatz.

Und schon in den Doppeln zeigte sich, dass für die Hausherren was drin war. Die wieder mit Karten ausgelosten Doppel holten 2 Siege durch Schäfer/Laubert E. und Gursinsky/Mainka. Sogar ein 3:0 war drin, aber Domke/Laubert D. ließen zu viele Chancen aus und mussten sich im 5. Satz geschlagen geben.

Die erste Einzelrunde lief perfekt für die Radeburger. Fünf Siege bei nur einer Niederlage. Herauszuheben auch hier die spielerisch und kämpferisch klasse Leistung von Ronny Gursinsky. Und auch Marcel Mainka scheint in der Sachsenliga angekommen zu sein. Der Wechsel ins untere Paarkreuz fruchtet und er punktet.

Die zweite Einzelrunde startete mit 2 Niederlagen für die Gastgeber, sodass die Leutzscher Füchse auf 7:4 verkürzen konnten. Aber durch 2 sehenswerte Siege von Eric Laubert und Mark Domke im mittleren Paarkreuz konnte der unerwartete Sieg eingetütet werden. Die abschließenden Einzel um unteren Paarkreuz brachten eine Punkteteilung zum Endstand von 10:5.

 

Punkte: M. Schäfer (0,5), R. Gursinsky (1,5), E. Laubert (2,5), M. Domke (2), M. Mainka (3,5), D. Laubert (2)

Spielbericht Leutzsch TTLive

Spielbericht Schwarzenberg TTLive

 

 

DESIGN BY WEB-KOMP