Schülerinnen aus Rabu gewinnen Mitteldeutschen Mannschaftstitel

Geschrieben von Dirk Mocker.

  Am 27.05.2018 fuhr die Schülerinnenmannschaft U15 des TSV 1862 Radeburg, Abteilung Tischtennis nach Biederitz bei Magdeburg zur Mitteldeutschen Mannschaftsmeisterschaft. Nach Plätzen drei und zwei in den Jahren 2016 und 2017 wollten die  vier in diesem Jahr unbedingt den Sieg holen. 

Neue und "alte" Meister zur Stadtmeisterschaft 2018 in Radeburg

Geschrieben von Mark Domke.

Am Samstag nach Himmelfahrt trafen wir uns auf dem Meißner Berg zur traditionellen Stadtmeisterschaft im Tischtennis. Trotz drückender Hitze können wir auf ein gelungenes Turnier mit guten sportlichen Leistungen und einem gelungenen Saisonausklang bei Bier und Grillwurst zurückblicken.

3. Mannschaft wahrt die Minimalchance

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Aufgrund einer Spielverlegung (Thomas Fischer hatte sich zum ursprünglichen Termin des Spiels gegen Freital für die Mitteldeutschen Meisterschaften qualifiziert) fanden am 7. und 8. April 2018 jeweils ein Punktspiel der 3. Mannschaft zu Hause auf dem Meißner Berg statt. Am Sonnabend trafen wir auf die noch um die Aufstiegsrelegation spielenden Sportfreunde von TTC 49 Freital (Anm.: Freital hat am 8.4.2018 gegen Wilsdruff gewonnen und braucht im letzten Spiel gegen den Tabellenletzten nur noch ein Unentschieden). Am Sonntag empfingen wir den SV Mulda 1879. Die Spiele hätte unterschiedlicher nicht sein können.

Luft im Abstiegskampf wird dünner

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Kurzzusammenfassung der Spiele gegen die direkten Abstiegskontrahenten

18.03.2018 Heimspiel gegen den Tabellenletzten TTVG Oederan-Falkenau 2

Kurzfristig mussten wir krankheitsbedingt auf unsere Nummer 2, Tim Dittrich, verzichten. Starken Ersatz bekamen wir durch Jens Schumberg (Danke!). Aber auch Oederan war nicht in Bestbesetzung. Trotz wiederholter Umstellung in den Doppeln legte Radeburg mit drei Doppelsiegen los - Premiere in dieser Saison - und der Grundstein zum Sieg. Das obere Paarkreuz (Thomas Fischer und Benny Fuchs) legte zwei Punkte nach - Klasse! Das mittlere Paarkreuz (Uwe Lißner und Torsten Kreße) kam mit den Gegnern an diesem Tag nicht so gut zurecht - insgesamt nur ein Punkt aus vier Spielen. Dafür sorgte das untere Paarkreuz (Erik Leuschner und Jens Schumberg) - mit dem siebenten Punkt - bereits in der ersten Einzelrunde für eine Vorentscheidung. Letztlich musste sich nur noch Thomas - trotz einer starken Leistung und zwei sehr knappen Sätzen - der gegnerischen Nummer 1 geschlagen geben. Pflichtaufgabe erfüllt!

3. Mannschaft ohne Fortune

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Im ersten Punktspiel nach der Faschingszeit hatte die 3. Mannschaft am 24.02.2018 den Tabellenführer von TTV Dresden 2007 2. zu Gast. Im Hinspiel konnte ein knappes 6:9 errungen werden und TTV kam mit zwei Ersatzleuten. Ging da was? Aber es waren nicht dieselben Mannschaften. Nur ein einziges Einzelspiel aus der Hinrunde wurde am Sonnabend erneut gespielt. Also wurden die Karten komplett neu gemischt.

3. Mannschaft weiter im Abstiegsstrudel

Geschrieben von Torsten Kreße.

[3. Herren]

Nach dem Sieg gegen Elbe 6. wollten wir den Schwung mitnehmen und versuchten Punkte bei der SG Motor Wilsdruff zu entführen. Immerhin hatten wir im Hinspiel Wilsdruff ein Unentschieden abgetrotzt. Aber die Spiele standen unter umgekehrten Vorzeichen. Im Hinspiel kam Wilsdruff mit zwei Mann Ersatz und bei uns fehlten diesmal zwei Stammkräfte ...

3. Sachsenmeister-Titel in Folge

Geschrieben von Dirk Mocker.

Heute gewannen unsere Schülerinnen zum 3. Mal in Folge die Landesmannschaftsmeisterschaft.

Hausaufgaben zum möglichen Klassenerhalt erledigt

Geschrieben von Mark Domke.

Ein Rückblick auf die bisherige Rückrunde der Radeburger Tischtennis-Herren

Die diesjährige Sachsenliga ist spannungstechnisch eher ein Trauerspiel. Die Liga teilt sich in drei Bereiche. Die Topmannschaften von Hohenstein-Ernstthal, Leutzsch und Burgstädt im oberen Drittel spielen Meisterschaft und Relegationsplatz unter sich aus. Die Mannschaften aus Schwarzenberg, Dresden und Holzhausen befinden sich im Niemandsland der Liga ohne Chance im Aufstiegskampf mitzumischen und ohne Gefahr in den Abstiegskampf verwickelt zu werden. Um letzten Drittel der Tabelle die Mannschaften aus Lückersdorf-Gelenau, Wurzen, Bautzen und Radeburg, die die Abstiegsplätze und den Relegationsplatz unter sich ausspielen.

Der Abend wurde eröffnet mit den Doppeln

Geschrieben von 2. Herren.

[2. Herren]

Keine Überraschung, aber was für ein Start

Der Abend wurde eröffnet mit den Doppeln Markus/Tim und Christian/Alexander. Das waren Spiele, die beeindruckten.

DESIGN BY WEB-KOMP